Read English

Lire en Français

Kategorien
Social Media
Subscribe Now

Newsletter abonnieren

Deutsch, Deutschland, Politik, t-online News

Faktencheck zur Landtagswahl Sachsen: 121% Wahlbeteiligung?

Faktencheck zur Landtagswahl Sachsen: 121% Wahlbeteiligung?
Landtagswahl Sachsen: In drei sächsischen Gemeinden kam es zu einer Wahlbeteiligung von mehr als hundert Prozent. © sth

In der sächsischen Gemeinde Königstein liegt die Wahlbeteiligung bei 121 Prozent. Das kann bei einer Landtagswahl vorkommen. Wie das möglich ist, erklärt t-online.de.

t-online.de NewsBei der Landtagswahl in Sachsen verzeichneten mehrere Gemeinden in Sachsen eine ungewöhnlich hohe Wahlbeteiligung. In Königstein lag sie sogar bei 121 Prozent. Wie kann das sein? Rechte Blogs und Foren sprechen von einer „Skandalwahl“. Doch das ist falsch.

In drei sächsischen Gemeinden kam es zu einer Wahlbeteiligung von mehr als hundert Prozent, sagte Thomas Wolf am Dienstag t-online.de. Er ist Referatsleiter beim Statistischen Landesamt in Kamenz.

Warum ist die Beteiligung an der Landtagswahl so hoch?

Wolf erklärt: „Das kann passieren, wenn die Gemeinden die Briefwahl für andere Gemeinden mit durchführen. Die Briefwähler der anderen Gemeinden erhöhen dann die Zahl der Wähler, die Zahl der Wahlberechtigten bleibt aber gleich. Deshalb kann die Zahl der Wähler die der Wahlberechtigten übersteigen.“

Wer genau hinsieht, kann das auf der Internetseite des Freistaates Sachsen nachvollziehen. Dort wird für die Gemeinde Königstein in der Sächsischen Schweiz eine Tabelle angeführt.

Die Fußnote gibt den entscheidenden Hinweis

Die Fußnote gibt den entscheidenden Hinweis Wichtig ist die Fußnote: Die Briefwahlunterlagen von Wählern aus fünf anderen Gemeinden wurden in Königstein ausgewertet. Die Ergebnisse wurden anschließend der Gemeinde des jeweiligen Wählers zugeordnet.

Doch wie hoch war dann die Wahlbeteiligung in Königstein? Das lässt sich bisher noch nicht sagen. Denn: In der Spalte „Darunter mit Wahlschein“ steht noch ein „x“. Das liegt daran, dass das Endergebnis noch nicht feststeht. „Wenn das amtliche Endergebnis festgestellt wird, werden wir auch diese Zahlen ausweisen“, sagte Thomas Wolf.

Wie das aussehen kann, zeigt ein Blick auf das Ergebnis der Landtagswahl 2014 in Königstein. Dort lag damals die Wahlbeteiligung mit Wahlschein bei 44,6 Prozent.

Zum Original

 

Autorin | Sarah Thust

Zuletzt aktualisiert | 03.09.2019

Auftraggeber | t-online News

t-online.de ist die reichweitenstärkste Nachrichten-Website Deutschlands. Das Newsportal ist ein Angebot der Ströer Digital Publishing GmbH. Unter der Leitung von Chefredakteur Florian Harms (ehemals Chefredakteur Spiegel Online) hat die neue Zentralredaktion in Berlin den Auftrag, t-online.de zur größten digitalen Medienmarke Deutschlands zu machen. Zum Informationsangebot gehören Ressorts wie Politik, Panorama, Sport, Unterhaltung, Digital, Finanzen, Auto, Gesundheit, Heim und Garten, Leben, Spiele und Video.

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

you're currently offline